2017, es geht los

Ja, die Erle hat begonnen, ihren Dreck zu verteilen. Ihr  habt es vermutlich schon mitgekriegt. Es ist warm und hell und dieser blöde Baum hat halt nichts Besseres zu tun. Die Hasel haselt schon seit einiger Zeit vor sich hin. Das kennen wir ja. Manchmal fängt sie schon Weihnachten an. Aber wenn die Erle loslegt, dann merken es viele ganz extrem.

Die ist jetzt auf „Stufe 2“ hier in Berlin, „mäßig“, also schon ganz schön happig. Das Ganze wird bis Ende März oder bis April dauern. Ist auch egal, das Ende der Erlenzeit bemerke ich nie so richtig, da sie übergangslos von der Birkenpest abgelöst wird.

Es gibt da nichst Schönes zu zu sagen. Höchstens, dass es regnen könnte. Aber vorsicht, vor dem Regen ist es erfahrungsgemäß oft besonders schlimm. Das hat mit dem Luftdruck und heruntergedrückten pollentragenden Luftschichten zu tun.

Ich hoffe, Ihr habt schon Pollenflucht-Reisen geplant.

Advertisements

94 Antworten

  1. Hallo Freunde, habe es am Samstag ganz stark gemerkt, habe nur Birken, aber vielleicht muss ich im Herbst nochmal testen ob die Erle auch dabei ist. Wünsche allen leidensgenossen das es nicht ganz so schlimm wird. LG Agnes

  2. Tja ihr Lieben, auch die Weide, Ulme und die Pappel sind am Stäuben……. ich werde am 18 April für 5 Tage an die Adria fahren…. freue mich scho sehr darauf… heute hüstel ich schon sehr… info gibt es ja auch unter http://www.donnerwetter.de... da sind wieder viele Bienchen zu sehen…und am Freitag, den 10.03.2017 gehts so richtig ab!!! LEIDER !
    Hole mir aber jetzt gleich Schwarzkümmelöl!
    …und irgendwas mit Zink!
    Liebe Grüße aus der schönen Oberpfalz!

    • Hallo,

      wie hilft Schwarzkümmelöl und Zink? Bin dankbar für alle Tips die diese Zeit etwas erleichtern können, danke Dir, lg Agnes

      • Hallo, ich weiß nur, BEIDES hilft gegen Entzündungen…. auch Vitamin D ist gut. …googelt doch mal … 🙂 Tja, und jeder von uns hat STRESS, das begünstigt auch die Allergie… aaaber wir müssen da durch!!! WIR schaffen das auch! Euch ein schönes Wochende!!

  3. Also bei mir ging es auch los. Aber obwohl die Erle in Leipzig gerade volle Lotte fliegt, merke ich gerade seeeehr wenig. Das führe ich auf meine Eigenbluttherapie zurück…
    Ich leide auch im Sommer echt viel und meime HNO Praxis hat mir Oralair empfohlen. Hat jemand Erfahrungen damit??? Bin über Erfahrungsberichte sehr dankbar.
    Ich hoffe nun, dass die Birke mich genauso wenig ärgern wird wie die Erle, die sonst auch immer wirklich fies war für mich.

  4. Hallo ihr Lieben, wie geht es euch so? Was gibt’s neues?

  5. Am Niederrhein ist noch alles im normalen Bereich. Hasel und Erle haben das gewohnte Vorspiel für unseren Lieblingsbaum gegeben und in den nächsten Tagen dürfte es dann wohl losgehen.
    Die Fenster sind mit Vlies verhangen, der Medikamentenvorrat aufgestockt und die üblichen Selbstverleugnungssätze wie: „es wird schon nicht so schlimm werden“ oder „wenn ich die Augen schließe und nicht atme spüre ich gar nichts“ werden eingeübt.

  6. Na dann schaut mal auf Donnerwetter.de … Ab morgen sitzen die Bienen auch auf der Buche… lang dauert es
    nimmer… http://donnerwetter.de/pollenflug/region.hts?plz=92421&PTag=1

  7. also Schwarzkümmelöl hat mir persönlich nich geholfen und von Zink bekomme ich Bauchschmerzen, aber ich bin auch ein renitentes Sensibelchen….
    Und wenn ich bei DWD schau, geht die BIrke langsam los. Habe schon beim Anblick der Karte fünf mal niesen müssen.
    Bin aus dem noch nasskalten Berlin

  8. Also, ich glaube in Neuss, NRW hat der Birkenpollenflug begonnen…

  9. Hurra, ich mach seit 2,5 Jahren ne Desensi gegen
    Gräser und Birke und nachdem es in den letzten Jahren immer schlimmer wurde, habe ich dieses Jahr schon fast nix von Hasel/ Erle gemerkt ! Sagte der Arzt zwar, dass es auch bei Erle und Hasel wirken soll, weil die fast die gleichen Eiweiße wie Birke haben, aber ich war da immer sehr mißtrauisch, dafür dieses Jahr eine um so schönere Überraschung !
    Also toi toitoi für alle Geplagten !
    LG Solveig

    • Möchte dir nicht die Freude nehmen aber ich war früher auch fast unerträglich Allergisch gegen Hasel und Erle. Habe keine Desensibilisierung gemacht und die Allergie ist verschwunden.

      Allerdings gegen Birke ist es nach wie vor unerträglich schlimm. Da ist leider nicht verschwunden.

  10. Ahja nur als Status aus Süd West DEutschland:

    Ich war noch nicht drausen aber ich merke schon nach dem aufstehen das die Birke wohl schon die ersten Pollen verstreut hat.
    Gestern hab ich gesehen das die einige Birken kurz vorm Blühen sind (Daddeln oder wie man die eckeligen Dinger nennt, sind groß und leicht grünlich).

    Auf eine erträglich Saison mit Dauerregen und milden Temperaturen.

  11. In Frankfurt blüht die Birke seit einigen Tagen.
    Jetzt geht es so richtig los! 😦

  12. Hallo zusammen. .. Ich möchte euch mitteilen, dass ich über 20 Jahre an Weide,Hasel,Birke,Buche und Gräser leide… viele Jahre lang ging ich durch die Hölle…Tabletten Nasen und Astmasprays und panische Angst wie es wohl dieses Jahr wird und und und… Ganz ehrlich… Ich habe eins gemacht… Seit 4 Jahren nehme ich nichts mehr ein – außer Honig, den ich aus meiner Stadt vom Imker kaufe… Natürlich habe ich ein Astmaspray in der Tasche…Doch ich nehme keine Antihistaminika mehr ein! Ich muss auch sagen, dass ich einen lebendigen Glauben an Gott/Jesus habe und ich ihn im Gebet um Heilung gebeten habe… bin aber kein Kirchengeher..😀.muss ja jeder selber wissen was er macht… Aber ich vertraue auf den da oben… Natürlich gehe ich auch so gut es geht den Pollen aus dem Weg… die ersten 2 Jahre habe ich nur Schwarzkümmelöl genommen. .Dieses Jahr nur Honig… Jeden Morgen 2 Teelöffel aufs Brot… ach ja…😎👙⛵🐋🐳🐠🐟👍😊und in 2 Wochen fahr ich für 5 Tage ans Meer…Wer kommt mit?

    • Hört sich gut an. Schön, dass du das für dich gefunden hast.

      • Hallo Alex, probiere es aus.. es kostet ja nix…😀
        Unterhalte dich mit ihm…Er ist ein Gentleman und würde sich nie aufdrängen …Aber er hört zu, wenn du seinen Namen rufst ( Jesus )
        Alles Gute für dich. 😊

  13. Also ich glaub das es dieses Jahr bisher bei Hasel und Erle eher mild war….jetzt kommt die Birke. Muss sagen das ich dieses Jahr relativ wenig symptome bis jetzt hatte obwohl es all die Jahre schon im Jan/Feb schlimm war. Hab nur einmal desoloratin genommen und noch kein Asthmaspray. Hab über den Winter hochdosiert Vit D3 genommen. Vielleicht hats was geholfen oder geringere Pollenbelastung allgemein?!

  14. Ich merke trotz Birkenbeginn bisher auch echt wenig….Und ich wundere mich nur. Keine Ahnung, woran das liegt?! Morgen soll die Birke mittelstark blühen und ich hege große Hoffnungen…

    Liebe Grüße aus Leipzig

    • Also, wenn man die Daten der letzten Jahre bei Dr. Wachter vergleicht, weichen die von diesem Jahr nicht groß ab. Ungefähr die gleiche Anzahl Erle und Hasel wie die letzten Jahre.

      Hier im Weser-EmsLand ist Von der Birke noch nicht so viel zu merken.

      Lg Solveig

      • Also bei Birke ist bei Pollenflug nord gut zu sehen das dieses Jahr nicht mal 50% der Pollenanzahl wie im letzen Jahr erreicht wurden….das erklärt einiges 🙂

  15. Hallo liebe Leidensgenossen,

    hier im Rhein-Main-Gebiet (Mainz) blühen meine beiden „Lieblingsbäume“, Weide und Birke, seit Montag täglich stärker. Überall pollenstrotzende Troddeln und gelbe Autodächer. Ein Albtraum. Ich wohne direkt am Rhein, so dass ich umzingelt bin von Weiden und irgendwie hat hier auch jeder so 1-2 Birken im Garten stehen…
    Heute ist es schwül und mittelwindig, also echter Mist.
    Ich sitze mit Feinstaubmaske (mit Ventil, kann ich nur empfehlen, da beschlägt die Brille nicht…) auf dem Spielplatz, extrem attraktiv und sooo unauffällig. Tabletten alleine reichen nicht.
    So sieht’s hier also aus und das ist erst der Frühlingsanfang.
    Haltet durch und denkt an Schnee!

    Annabelle

    • Hi Annabelle, muss Dir unbedingt nen Kommentar da lassen, weil ich der Pollenpest auch mit Masken trotze (FFP3 Feinstaubmasken mit Ventil) und bislang keine weiteren Maskenträger kenne. Es hilft so super, das Zeug gar nicht erst einzuatmen, eigentlich die beste Therapie. Da es leider keiner macht, wird man nur echt blöd angekuckt, leider. Bei 15% Pollenallergikern könnte es ja aber eigentlich auch zum ganz normalen Straßenbild gehören, so wie in Asien die Gesichtsmasken.
      Halt die Saison gut durch,
      Grüße von einem Maskengesicht aus Berlin,
      Rosa

    • Ich habe das mit der Maske auch schon gemacht, habe aber das Gefühl, dass die Augensymptome dann schlimmer sind. Kennt ihr das nicht?

      Liebe Grüße
      Heike

      • Ich hab das mit der Maske die letzten 2 Jahre auch gemacht. Die Kinder freuen sich immer, und die Erwachsenen gucken ganz schockiert. Manchmal reicht auch schon eine von diesen grünen OP-Masken. Meine Augen waren dadurch aber nicht mehr als sonst betroffen.
        In diesem und Ende letzten Jahres bin ich auf Nasenfilter umgestiegen-die sind nicht ganz so auffällig.

        Liebe Grüße
        aus Bremen

  16. Liebe Leidensgefährtinnen und Gefährten, ja mein Weg war lang und mit einmal auch endlich. Der pollenblickblog begeistert mich seit Jahren, weil er einfach real ist und nicht ein sich wiederkehrendes Pamphlet der Tageszeitungen, Spiegel, Focus und Co. Kurz zu mir: 42 Jahre, seit dem ich denken kann versaut durch Hasel, Erle , Weide und später im August noch Gräser. Seit Anfang Januar null Hasel, Erle und auch bis jetzt keine Birke. Ich wohne bei Berlin und arbeite in der Nähe von Zürich. Wer hier im Süden schon mal keinen Haselstrauch sehen wollte der hat es schwer….alle 50 Meter steht so ein Ding als Glücksbringer bei den Eidgenossen im Garten oder beim Bauern auf dem Feld.
    Achso Desensibilisierung zweimal im Leben. Einmal als Kind in der damaligen DDR und danach zwischen dem 16. und 18. LJ. Kurz gesagt es half nicht wirklich….wohl eher meinen Eltern die nur das beste wollten. Danach ab 27 alles probiert… Bioresonanz, Homöophatie Neuraltheraphie, Eigenblut, Kinesiologie….. Akupunktur und Ayuveda. Akupunktur und Ayuveda hat wirklich ansatzweise geholfen während der Rest Kohle zum Fenster raus war.
    Wie auch immer, vor 3,5 Jahren habe ich aufgrund permanenter Müdigkeit und ständiger Infekte mein Blut untersuchen lassen und siehe da Vitamin D Mangel. Seit dem nehme ich einmal pro Woche eine Pille (Dekristol I.E. 20000). Vor 2 Jahren habe ich angefangen 3-4 mal die Woche einen Crosstrainer für je 40 min pro Einheit zu nutzen um meine Kondition zu verbessern. Und ja an alle Zweifler ich brauchte Loratadin, Cetirizin, Salbuthamol und auch zur Birkenzeit mein Viani Discus(Cortison-Spray). Und nein ich bin kein Veganer, Vegetarier oder antialkoholisch eingestellt. Und ja mein Obst und Gemüse Konsum hat sich auf die mind. 5x am Tag eine Handvoll davon gefestigt. Also Vitamin D, Ausdauersport und ausreichend Obst und Gemüse sollte der Schlüssel zum pollenfreien Leben sein, denn mehr habe ich nicht geändert. Versucht es bitte denn es ist einfach nur geil. Es dauert sicher 3 Jahre wie bei mir auch aber das Ergebnis ist weit aus besser als Desensibilisierung und dauert gleich lange.

  17. Bei mir in Berlin knallt es gerade so richtig rein! Bin total fertig.
    Vitamin D hört sich gut an.
    Ich​ dachte in der DDR gab es gar keinen Heuschnupfen?

  18. Also heut merk ich die Birke auch ein bissl (Augen) aber kein Vergleich zu den Jahren davor mit starker Luftnot und allem was dazu gehört. Könnte also doch was mit dem Vit D zu tun haben . Habe über den Winter täglich 4000 iE eingenommen…..
    Mal sehen wie sich das noch entwickelt.

  19. Was sind denn eure Erfahrungen mit Luftreinigern?

    • Luftreiniger, für mich inszwischen unverzichtbar, habe 2 Comedes LR130, den ersten seit 6 Jahren, der andere ist vor 3 Jahren fürs Arbeitszimmer dazugekommen. Ohne schlafen, geht bei mir gar nicht. Stelle den gefilterten Luftstrom nachts so ein, daß ich Ihn direkt einatme. Habe die Geräte so angepasst, daß Hepafilter aus der Autozuliefererbrance für den Vento passen, das senkt die Kosten für die Filter um das Vierfache.

      • Ist halt ne Abwägung da ich sehr hellhörig und zugempfindlich bin.
        Entweder wegen dem Luftzug und des leisen brummen kaum schlafen oder in der früh etwas verklebte Augen…..

    • Hab mir heut mal einen bestellt….kann ja nicht schaden 🙂
      Vita pure 2g von Klarstein ist aber glaub ich baugleich mit comedes Geräten. Mal sehen, berichte dann wenn ich das Gerät habe.

      • Musst schon durchlaufen lassen, sonst bringt es nicht viel, und den Luftstrom so stellen, das Du die gefilterte Luft direkt einatmest.

    • Vielen Dank für die Antworten.
      Ich habe mir inzwischen einfach einen gekauft (beurer lr 300) und bin nach dem ersten Tag damit schon total begeistert. Vermutlich wird demnächst noch ein zweiter dazukommen, damit ich diesen nicht immer zwischen Büro und Wohnung hin- und hertragen muss.

      • Also ob er wirklich was bringt? Hmmmm …..meine Augen sind trotz einigen Tagen Betrieb in der früh trotzdem verklebt…..wobei es mir insgesamt dieses Jahr relativ gut geht…..Ich lass ihn allerdings nachts nicht durchlaufen da man ihn doch hört….aber immer 3-4 Stunden vor dem Bett gehen….

  20. Mmmmh… wie auch die letzten Jahre habe ich ernsthafte Zweifel an den Pollenapps. Seit Tagen wird mir für den Niederrhein die höchste Warnstufe angezeigt, aber meine persönliche Befindlichkeit ist eher so im „Daaaaas soll alles sein?“ Bereich. Leicht gerötete Augen und ein wenig Nase, aber alles locker auszuhalten.
    Ich gebe mir morgens und abends eine Ceti**** und lasse mir ansonsten nichts anmerken. In den letzten Jahren war es dann aber oft so, dass irgendwann der Hammer folgt, ohne dass die Warnstufe noch höher hätte steigen können.

  21. Also in der Oberpfalz sind schon vereinzelt Blätter an den Birken zu sehen… wie lange es wohl dauert bis der Spuk vorüber ist?

  22. Ich sehe hier im Ruhrgebiet (Bochum) auch schon jede Menge Birken mit vielen grünen Blättern. Aber natürlich auch mit Massen von Troddeln. Also müsste das doch eigentlich die Hauptbelastungszeit der Birke sein!? Deswegen bin auch ich derzeit leicht irritiert, warum ich außer etwas Heuschnupfen kaum die sonst zu dieser Zeit üblichen Symptome habe?

  23. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt: Die Blätter der Birke kommen früher als sonst. Früher war es so das wenn di eBlätter kamen die Birke mehr oder weniger ausgeblüht hat und es Tag für Tag besser wurde.

    Heute ist es so das die Blätter ziemlich früh kommen,sogar gleichzeitig anfangen zu wachsen wenn die Troddeln richtig aufmachen.

    Was auch noch eine wichtige Beobachtung ist: Richtg schlimm war es immer dann wenn beim DWD ganz Deutschland dunkel rot eingefärbt war.
    Gestern waren noch enige Stellen gelb… Ich hoffe aber das ich mich damit irre und es so milde bleibt.

    • Stimmt zum Teil…doch dieses Jahr, im Märzende waren die Buchen schneller und die Birken sind in unseren Augen die Hauptträger unserer Beschwerden…Ich glaube aber, dass Erle, Weide und als Vorbote die Hasel die Übeltäter sind. Nur zum Ende unserer Hochsaison der Qual nennen wir es die böse Birke… ist nur so eine Vermutung. ..es gibt zum Ende immer einen Höhepunkt der Atemnot -1bis3Tage – und dann ist der Spuk vorbei.

  24. In Frankfurt/Main liegen die ersten abgeblühten Troddeln am Boden. Juhuuu!

  25. In München noch nicht, da sind noch nicht mal alle aufgegangen….
    Gibts eigentlich wieder einen Countdown für die Birke liebe Christine? 🙂 Ist doch immer schön auf Ende zu fiebern….Heut hab ich die Birke schon etwas mehr gemerkt, aber immer noch ohne Atemnot….Hasel, Erle gingen fast komplikationslos an mir vorbei….hoffentlich bleibts weiter erträglich.

  26. Also in der Oberpfalz habe ich vereinzelt auch Troddeln am Boden gesehen…..die konnte man aber zählen. .. denke am Wochenende kracht es gewaltig ….und den Countdown vermisse ich auch😉… danke liebe Christine, deine Seite ist GOLDWERT 😀

  27. Ich komme schon seit Jahren zur Birkenzeit auf diesen Blog, und wenn ich auch etwas traurig über die fehlenden Posts zur „Hochsaison“ bin, so vermisse ich doch auch am meisten den Countdown! Ich hoffe bei dir ist alles gut Christine!

    • Ja neue Posts fehlen wirklich. Sehr schade wenn man bedenkt das bald die Saison u Ende geht (hoffen wir doch jedenfalls stark).

  28. In Augsburg sind die Blätter auf den Bäumen und vereinzelt Troddeln
    am Boden! Wirkliche Symptome habe ich erst seit vorgestern. Über das normale Maß hinaus. Ich habe ständig Niesen etc. das ganze Jahr über…
    Typisch für Birke ist aber Auge, Nase und Lunge…
    Entweder ist das wirklich ein mildes Jahr wie seit 8 Jahren nicht mehr oder die 4 wöchige Hypo hat wirklich schon erste Erfolge erzielt!
    Hauptallergen ist eindeutig Birke und zieht alles andere mit hoch!
    Ich bin seit Jahren im April zum ersten Mal noch medikamentefrei!
    Die Hypo war im November und mit dem Pollenwachstum von Hasel und Erle wurden die Symptome pro Monat weniger statt mehr!
    Die Hoffnung stirbt zuletzt… Mache auf jeden Fall weiter mit der Hypo, im November wieder!

    • Ist wirklich interessant das so viele kaum was merken.
      Bei mir ist es aber genauso auser heute da knallt es richtig rein, kann aber auch daran liegen das ich wohl erkältet bin und mein Immunsystem auch auf die Pollen reagiert.

      • Das ist immer die Frage, ist es eine Erklärung? Oder Symtomgleich … ? Warst gestern länger draußen?
        Auch mit Fieber reagierte ich im Februar… wegen Hasel und Erle… Dir gute Besserung!

  29. Stimmt zum Teil…doch dieses Jahr, im Märzende waren die Buchen schneller und die Birken sind in unseren Augen die Hauptträger unserer Beschwerden…Ich glaube aber, dass Erle, Weide und als Vorbote die Hasel die Übeltäter sind. Nur zum Ende unserer Hochsaison der Qual nennen wir es die böse Birke… ist nur so eine Vermutung. ..es gibt zum Ende immer einen Höhepunkt der Atemnot -1bis3Tage – und dann ist der Spuk vorbei.

  30. Dass Birke das Hauptallergen bei MIR ist sagt das Labor, nicht nur meine Vermutung.
    Darum besteht auch die Hoffnung das nur mit Hypo Birke die Symptome über das ganze Jahr besser werden.
    Im übrigen sind Birken sehr schöne Bäume 😉

    • Ja, nur mag ich die Birken wenn sich ihr Laub verfärbt 😁oder im Ofen😀 da wird mir dann ganz warm ums Herz.Bei mir wurde es auch festgestellt und Jahre später machte ich auch eine Hypo. 3 Jahre lang…

  31. Apropos Buche, direkt vor meiner Terrasse blüht rein gar nichts!
    Keine einziges Blatt ist zu sehen! Die blüht zuletzt. Das mit der Atemnot glaube ich auch so! Dann könnte der Spuk tatsächlich schon vorbei sein.

  32. Hab mir mal den Countdown für Österreich angesehen und dort ist man bei ca Ende April, das wär ja dann für mich als Bayern auch ähnlich. Sieht nach etwas früherem Ende aus, als im Vorjahr….juhuuu :-)…

  33. Laut meinen Aufzeichnungen hat die Birkenblüte (hier im Ruhrgebiet) das letzte Mal im Jahr 2014 so früh (also schon im März) begonnen. Da habe ich sie am 25. April für mich offiziell für beendet erklärt. 😉 Also an dem Tag war ich zum ersten Mal wieder den ganzen Tag draußen und völlig beschwerdefrei. Das ist im Moment meine Hoffnung!

    Im Selbstversuch habe ich mir gestern mal die Troddeln der Birken hier in der Umgebung angesehen. Bei den Birken, die schon seit mehr als 14 Tagen in voller Blüte stehen, liegen schon einige Troddeln am Boden. Und die Troddeln, die noch am Baum hängen, stäuben fast gar nicht mehr. Diese Bäume sehen schon relativ weit aus.

    Auf der anderen Seite stäuben die Troddeln bei den Birken, die erst später zu blühen begonnen haben, noch relativ stark. Außerdem haben diese Birken noch recht wenig Blätter, im Vergleich zu den anderen. Das dauert wohl noch etwas.

  34. Auch ich merke die Birke bisher fast gar nicht. Sonst war es immer ziemlich schlimm. Und im Berliner Raum stäuben die Birken aktuell schon fleißig. Das könnte an der seit 1,5 Jahren laufenden Hypo liegen (wäre ja toll!), oder an meinen Hausmittelchen. Oder die Pollen sind dieses Jahr „milder“, wenn ich mir die anderen Kommentare hier so durchlese. Ich nehme zur Vorsicht zum Wochenende (da ist man ja doch häufiger draußen) Lorano aber sonst nicht. Zum Abend hin habe ich manchmal ein leichtes Gefühl von Augenjucken- mehr nicht. Finde den leichten Verlauf schon erstaunlich, da ich vor knapp 2 Wochen (Pollen waren bereits aktiv) erst einen schlimmen Husten hatte und dementsprechend mein Immunsystem ja eigentlich geschwächt sein sollte. Erle und Hasel habe ich dieses Jahr (aus heutiger Sicht) mehr gemerkt. Obwohl von den drei Sachen die Birke bisher immer mit Abstand am schlimmsten war.

  35. Hier ein kurzer Lagebericht aus Mittelbaden/Oberrhein: Alles grünt dahin und die von mir gesichteten Birken tragen reichlich Blätter; Troddeln sind an den Bäumen kaum noch vorhanden, dafür umso mehr am Boden 😀 Ein gutes Zeichen ? Ich hoffe doch !

    Daher wage ich vorsichtig zu behaupten, dass der Höhepunkt der Birkenblüte zumindest im Rheintal überschritten ist, hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht ?

    Zum Thema Beschwerden: Ich merke trotz Temperaturen jenseits der 20 Grad, Sonnenschein und tagelanger Regenabstinenz rein garnichts. Nach den Jahren 2013 & 2014 mit Dauerhusten und nächtlichen Asthmaanfällen – eine tolle Erfahrung. Hyposensibilisierung hat bei mir kaum angeschlagen, daher mache ich seit 2015 jeweils 7-8 Akupunktursitzungen im Spätwinter. Zusätzlich nehme ich zwischen Februar und August (bin gegen fast alle Pollen allergisch) täglich 1EL Schwarzkümmelöl, 2xReishikapseln und versuche, Fleisch aus meinem Ernährungsplan zu streichen.
    Wer möchte kann meine Methode ja mal ausprobieren 🙂

    Liebe Grüße und euch allen eine beschwerdefreie Zeit 🙂

    • Hallo Jerry, was sind denn Reishikapseln? … Schwarzkümmelöl nehme ich auch schon 3 Jahre ein und ich finde es Hammergut!😀

      • Hi Christine,
        Der Reishi ist ein Pilz aus der traditionellen chinesischen Medizin, der u.a auch gegen ein überschießendes Immunsystem hilft und die Schleimhäute der Atemwege stärkt. Es gibt ihn als Dosierpulver oder in Kapselform bei verschiedenen Anbietern. Nicht ganz billig, aber hilft mir sehr gut! 🙂

    • wieso isst Du kein Fleisch, nimmt man das Schwarzkümmelöl pur?

      • Also ich nehme den Löffel Öl morgens nach dem Aufstehen pur, am Anfang war es etwas gewöhnungsbedürftig …
        Ich lasse das Fleisch in der Allergiesaison weg, da es mir nach dem Konsum oft deutlich schlechter ging

    • Danke für deine Erklärung, zwecks Reishi😀… Also Fleischarm esse ich mittlerweile auch … ich esse es nur max.1x in der Woche. Macht vielleicht auch was aus. Es soll ja Regen geben…😀

  36. Hallo aus München,

    hier im Innenstadtbereich haben sich am 29./30. März die Troddeln sichtbar gelb gefärbt. Heute auf dem Weg ins Büro habe ich die ersten am Boden liegend gesehen. Im Umland hat die Blütephase allerdings erst Mitte letzter Woche begonnen. Aber das schlimmste ist scheinbar schon überstanden. Ich muss allen recht geben, dieses Jahr geht die Blütezeit schnell vorbei und Pollen sind nicht so aggressiv, bzw. konzentriert unterwegs wie die letzten Jahre. Mein Tipp zum Blühende ist der 27./28.04. Durchalten…..

  37. Habe dieses Jahr, auch weniger Belastung, scheint wohl ein schwaches Pollenjahr zu sein. 🙂

  38. Also war heute beim HNO wegen einer Ohrenentzündung und da fragte ich ihn nach seinen bisherigen Erfahrungen und er meinte er hat so gut wie keine Notfälle und insgesamt weniger Patienten wegen Heuschnupfen, er meinte ist wohl ein sehr mildes Jahr! Und ich meinte schon mein hochdosiertes VIT D hats gebracht ……aber hey Hauptsache weniger Beschwerden !! 🙂

  39. Bei mir ist es ganz schlimm, seit letzter Woche ist die Nase wie zubetoniert…..Schwarzkümmelkapseln nehme ich schon über ein Jahr, mit Cetirizin/Lora war ich auch schon länger auf einem guten Spiegel – nützt aber alles nichts 😦

    Mein Versuch einer Hyposens. schlug sofort fehl, da es mir so dreckig ging 😦 Das macht Hoffnung 😦

  40. Hallo zusammen,

    vor ein oder zwei Jahren habe ich meine „Taktik“ zum Kampf gegen die Pollen schon einmal vorgestellt:

    Ich verzichte während der Hochsaison (schlimm sind Erle, Hasel und Birke) auf jede Form von industriellem Zucker. D.h. Süßigkeiten, Alkohol und alle Lebensmittel denen Zucker zugesetzt wird sind tabu. Obst und Milchzucker sind erlaubt sowie Honig. Daher gibt es bei mir sehr viel Gemüse aus dem Wok sowie Fleisch und Fisch dazu. Als Frühstück gibt es bei mir Hüttenkäse mit Zimt und Honig oder Quark mit Obst, Honig und Nüssen (in Brot/Brötchen sowie in Wurst ist in der Regel leider auch meistens Zucker – das gleiche gilt für die meisten Konserven).

    Lange Rede, kurzer Sinn: Durch den Verzicht habe ich NULL Beschwerden und ich nehme zusätzlich keine Medikamente, zumal Cetirizin und das ganze Zeug bei mir ohnehin nie gewirkt hat. Kann echt nur empfehlen, das einfach mal auszuprobieren. Natürlich ist der Verzicht am Anfang besonders schwer, aber der Gewinn ist großartig. Ich hatte fast 20 Jahre jeden Frühling heftigste Niesattacken, zugeschwollene Augen und zum Schluss sogar asthmatische Beschwerden. Durch den Verzicht ist alles weg. Außerhalb der Saison esse ich ganz „normal“ und ich beginne mit dem Verzicht ab Februar bis Anfang Mai. Man kann damit auch noch beginnen, wenn die Beschwerden begonnen haben, nach ca. 5-7 Tagen tritt eine erheblich Besserung ein.

    Viel Erfolg!

  41. Komisch, ich spüre seit 1 Woche fast gar nichts, allenfalls ab und zu ein kleines Niesen, und ab und zu etwas Husten. Kein Vergleich zu vorherigen Jahren, wo ich kurz vorm Sterben war, inkl. Atemnot etc. Und das, obwohl beim DWD hier im Münchner Raum alles knallrot ist. Ich glaube nicht, dass meine Allergie sich reduziert hat, eher dass die Pollen dieses Jahr nicht so viel oder so aggressiv wirken.
    Wünsche allen Leidenden Geduld und viel Regen.

  42. „Die Hauptsaison der Birken- und Eschenblüte ist überstanden!“. Das ist doch ein schöner Satz, den der österreichische Pollenwarndienst gerade auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht hat.

    Die europäischen Prognosekarten auf deren Website für die nächsten Tage sehen zumindest auch ganz nett aus. Wenn das alles denn so genau stimmt!?

    https://www.pollenwarndienst.at/prognose/prognosekarten/silam.html (oben noch auf „Birke“ klicken)

  43. Schön wäre es jetzt nur noch wenn der Dreck mal aus der Luft gewaschen würde!!! Hier ist alles voller Blütenstaub, die Troddeln fallen reihenweise auf den Boden…
    Der kurze Regenschauer letzte Woche hat das alles nur auf meine Höhe runtergewaschen! Ich wünsche mir selten Regen aber jetzt wäre es bitternötig! Es geht mir vergleichsweise noch gut im Gegensatz zu den letzten Jahren! Warum gibt es heuer eigentlich keinen Countdown? Überhaupt find ich einen post pro Saison hier etwas mager! Schade 😦
    Lg aus Augsburg und gute Restsaison

  44. 😩😥😦😧😨😊

  45. Was machen Meteorologen eigentlich hauptberuflich? Wetterbericht sagt jeden Tag Regen….. seit über einer Woche.
    Es scheint nur jeden Tag die Sonne, was ja ganz schön ist! Aber….
    Heute scheint das gestrige Tröpfeln dann evtl. mal in Regen überzugehen.

  46. Frohe Ostern, 😀 wie geht’s euch denn so ?

  47. Soooo denk nun wirds bald vorbei sein.. so gut wie keine Troddeln mehr an den Birken, dazu noch Schneeregen…..das Birkenende kann kommen! 🙂

  48. Ich erkläre die Birkensaison für mich für beendet 😉

    Selten ging es in den letzten Jahren so glimpflich ab, wobei die letzte wirklich schlimme Saison jetzt auch schon wieder länger zurückliegt.
    Das lässt offensichtlich einige glauben, den Stein der Weisen für sich gefunden zu haben. In meinen Augen werden sich Mittel wie Zuckerverzicht und/ oder Kümmelöl schon bei der nächsten stärkeren Birkenblüte als Illusion herausstellen. Bis dahin Euch allen eine schöne Zeit und einen besonderen Dank an Christine, die uns hier dieses Birkenfreie Paradies zur Verfügung stellt 🙂

  49. Ich muss dem Stefan wohl Recht geben, hab das auch von allen Seiten gehört das sie weniger Probleme hatten. Na trotzdem kann ein gesunder Vit D Spiegel ja nicht schaden :-)….. Ansonsten hoff ich das es nächstes Jahr auch so mild abgeht egal aus welchem Grund.
    Christine ist dieses Jahr irgendwie verschollen….hoffentlich gehts ihr gut….Also bis demnächst!

  50. Ich hake die Saison für mich jetzt auch ab. Hoffentlich liest man sich nächstes Jahr wieder! Es ist hier wirklich eine gute Orientierung. Wenn dieses Jahr sehr viele Leute weniger Beschwerden hatten, wird es wohl an der Birke liegen und nicht so sehr an den „Hausmittelchen“, wie Stefan schon schrieb. Ohne diesen Blog hätte ich bei mir dieses Jahr auch auf Spontanheilung oder auf super schneller Wirkung der laufenden Hypo getippt. Nun heißt es wohl Abwarten und das nächste Jahr beobachten.

  51. Die Suche nach dem Wundermittel

    Posted on April 15, 2014 by Christine

    Menschenversuche haben Tradition bei Pollenblick. Wir nutzen Eure verzweifelte Situation aus und bekommen unterhaltsame Erlebnisberichte. Wir wollen nur Euer Bestes und das erfordert Einsatz.

    Bei dem Birkenproblem gibt es noch keine gute Lösung. Die einzige akzeptable Lösung, nämlich alle Birken zu fällen, stößt leider auf Widerstand in der Öffentlichkeit. Deshalb hoffen wir natürlich zu Recht auf ein Wundermittel. Es könnte jederzeit entdeckt werden, vielleicht ist es ein ganz alltägliches Ding: Salz? Kopfstand? Vitamin D? Guter Sex?

    Die Bereitschaft, alles auszuprobieren ist deshalb gar nicht so dumm.

    Allerdings, wenn in den Kommentaren esoterische Ratschläge gegeben werden, wünsche ich mir manchmal dazu den Warnhinweis: Achtung, Esoterik. Besonders wenn es um Körperöffnungen geht, die normalerweise für andere Zwecke benutzt werden, und wenn dort Flüssigkeiten…… und damit meine ich nicht Nasendusche.

    Heute habe ich für Euch etwas Feines ausgegraben und vielleicht seid Ihr verzweifelt genug, es auszuprobieren und freundlich genug, um hinterher hier in den Kommentaren zu berichten! Es kostet 3 Euro und heißt Hypnose. (Und nein, ich bekomme kein Geld für diese Werbung.)

    Man kann bei der Milton Erickson Gesellschaft eine Audiodatei herunterladen. Es ist eigentlich nicht für Euch gedacht, sondern nur Lernmaterial für Hypnotherapeuten. Aber egal, vielleicht wirkt es trotzdem. Die Gesellschaft einen guten Ruf, immerhin.

    Dass Hypnose bei Heuschnupfen hilft, ist nicht erwiesen. Wenn Ihr in die Wikipediaschaut, dann seht Ihr eine eindrucksvolle Liste, bei welchen Problemen der Nutzen von Hypnotherapie in Studien belegt wurde. Aber Heuschnupfen steht noch nicht in der Liste. NOCH!! Das wird sich ja wohl jetzt ändern, oder??? Ihr fühlt Euch schon ganz entspannt und denkt NICHT an die Birke, KEINE Birke!!! Die Luft ist rein und klar!!!

    Ich bin sehr gespannt auf Eure Berichte in den Kommentaren und ich drücke die Daumen! Vielleicht muss man es mehrmals täglich anwenden? Dann habt Ihr gar keine Zeit rauszugehen und Pollen einzuatmen….

     

    PS: Habt Ihr gesehen: In der Liste steht, man kann Hypnotherapie einsetzen gegen „abnorme Gewohnheiten“!! Also wirklich! Unverschämt! Ich möchte meine abnormen Gewohnheiten bitte behalten. Aber das kommt in der Heuschnupfenaudiodatei nicht vor. Ihr dürft so abnorm bleiben, wie Ihr wollt.

    …da ist wohl was wahres dran !! ?!😯

  52. Hallo Ihr Lieben,

    zuerst dachte ich, dass es an meiner Schwangerschaft liegt, dass ich sooo wenig Beschwerden habe. Doch, ich scheine nicht die Einzige zu sein, die deutlich weniger Anzeichen verspürt.

    Hoch allergisch bin ich gegen Hasel, Erle sowie Birke. Beginnend meist im Dez mit Hasel.dann folgend Erle und im Anschluss dann Birke.

    Auch ich war die Jahre zuvor kurz vor dem Sterben.

    Mit der Hochzeit der Hasel musste ich zeitweise das Spray erstmals zur Hand nehmen. Und in der Birkezeit durchgängig mit Kortisonspray behandeln.

    Doch, bisher hatte ich das Spray zwar in der Tasche, doch nicht ein einziges Mal benutzt! Auch ich hatte eine kurze Zeit Husten, doch der war wirklich erträglich. Niesen war immer mal wieder mit bei. Und auch das Augenjucken hatte ich zeitweise. Doch, im Großen und Ganzen ertragbar.

    Da der Winter mal etwas kälter und länger dauerte geh ich stark davon aus, dass es daran liegt, dass nicht alles fast zeitgleich losblühte, sondern wirklich hintereinander und auch weniger als sonst.

    Ich hoffe es bleibt dabei, denn auch die Gräser ärgern mich immer mal wieder.

    Lt. DWD geht die Birke im Osten zurück, ich geh davon aus, dass das Gröbste durch ist. Meine Birken vorm Fenster hier sind bereits grün, und auch die Troddeln am Boden sind so gut wie weg…

    Liebe Grüße und alles Gute euch. 🙂

    • Hatte diese Bilder Birkensee Song auch schon abgehakt. Heute nach einem Nordic Walking Spaziergang mit nasenfilter der totale Schock: sieben Packungen Tempos , 1,5 Tabletten Cetirizin , allergodil 5 mal in die Nase, vier Mal in die Augen, zweimal Nasendusche, dreimal das Gesicht gewaschen, Haare nass gemacht, und das alles in nur vier Stunden. Die Allergie hört aber nicht auf. Ca 150 x genießt. – hat jemand eine Ahnung , was das sein könnte ? Eiche ist angeblich stark hier im Süden heute und die Gräser beginnen langsam . Gräser Allergie hatte ich bisher nie .

      • Wo aus dem Süden kommst du?
        Falls du aus dem Alpenvorland kommst kann es die Birke sein da sie dort viel später anfängt zu blühen.
        Hier in der Region Stuttgart ist die Birke jedenfalls schon verblüht, allerdings war ich letze Woche auf paar höheren Lagen dort habe ich deutlich gemerkt das die Nase angefangen hat zu jucken und ich auch vermehrt nießen musste, wieder zu Hause war alles vorbei.
        Ansonsten Allergie test, der bringt aufschluss, aber Cetirizin oder sonstige Anti Allergika eininge Tage davor absetzten.

      • Hallo Adrian, auch Region Stuttgart. Hoffe, es waren die Frühblüher und nicht schon die Gräser. Die Allergie hält heute, also einen Tag später, noch an. Spaziergänge habe ich mir jedoch verkniffen. Dennoch mehr Symptome als in den vergangenen Wochen.

  53. Vielleicht waren Weiden in der Nähe, die sind noch voll aktiv….
    Aber es kann natürlich auch alles mögliche sein…..Eiche, Rotbuche,Fichte,Tanne, Platane…..und auch die Süssgräser beginnen bereits….gute Besserung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s