Birkengefahr auch in 2015

Die Birken fangen dieses Jahr extrem früh an. Zumindest lese ich das aus der Blühbeginnkarte des DWD. Dort sind nur drei Fundorte eingezeichnet, aber die stehen symbolisch für jeweils drölfzig andere Birken. Fakt ist, dass der rote Balken, der ein Prozent Blühbeginn anzeigt, so weit vorne steht, wie in den ganzen vorherigen Jahren nicht. Für den 9.3. ist die erste Birkensichtung eingetragen. Um es klar zu sagen: Birken haben zu dieser Zeit noch nichts auf der Karte zu suchen! Was soll das?

Wetteronline schreibt, dass wir uns schon in den nächsten Tagen auf die ersten Birkenpollen einstellen sollen!

In den letzten Wochen habe ich in meinem Umfeld beobachtet, dass Viele ungewöhnlich starke Beschwerden haben. Das leidenanzeigende Gesprächsthema „Welches Mittel nimmst Du?“ tauchte extrem früh auf, auch hier in den Kommentaren. Dabei hat die Birkensaison noch gar nicht angefangen! Heisst das, die Erle blüht dieses Jahr besonders intensiv oder besonders schnell? Oder sind Pollen allgemein dieses Jahr besonders aggressiv? (Nein nein, bestimmt nicht!)

Dass es SCHLIMME Jahre gibt, wissen wir ja alle. Deswegen haben wir alle das große Zittern zu Beginn jeder Pollensaison. Botaniker sprechen von Mastjahren. Allerdings ist das nicht die einzige Ursache für SCHLIMME Jahre. Das Wetter ist zum Beispiel ein wichtiger Faktor.
Ich möchte hier keine Massenpanik auslösen. Deshalb: Seid beruhigt, ich bin mir sicher, es wird kein SCHLIMMES Jahr. Es wird ruckzuck vorbei sein mit der dämlichen Birkenpest.

Wer mag, kann auch noch schnell eine Pollenflucht organisieren. Ich habe mit Südspanien, Malaga, und mit Sardinien gute Erfahrungen gemacht.

Costa Smeralda, Sardinien.  Ökologix - Wikimedia Commons

Costa Smeralda, Sardinien.
Ökologix – Wikimedia Commons

Advertisements

34 Antworten

  1. Hallo,

    um es kurz zu fassen: Kann ich nur bestätigen! Dabei wohne ich in Brandenburg – dürfte theoretisch noch nix sein.

    Seit ca. einer Woche nur am husten. Ob nu Erle oder Birke… i don´t know!

    Mein Allergologe meinte vor paar Wochen zu mir ich solle Mitte März mit Junik beginnen: 2x früh + 2x abends. Hätt ich mal auf ihn gehört…

    Nun gut, habe heute damit angefangen und hoffe, dass es genauso gut hilft wie letztes Jahr.

    LG

    • Laut DWD ist für das Moseltal (Trier) heute und Sonntag starker Birkenpollenflug gemeldet. Mein Sohn (9Jahre) macht seit 1,5 Jahren eine Hypo und ich muss sagen, es hält sich in Grenzen mit den Symptomen. Ein bisschen Nase und Augen und das war es. Ansonsten haben wir Mitte März mit Kortison für Nase und gegen Asthma angefangen. Jetzt nur ein bisschen Livocab und Aerius und Mini-Dosis Salbutamol um die Bronchien zu weiten. Wenn es so weiter geht, bin ich echt glücklich.

      • Hallo Silke,

        schön, dass die Hypo hilft. 🙂

        Ein paar kleine Tipps:

        Gelesen hab ich davon, dass man die Hypo sogar bis zu 4 Jahre ausweiten soll. Normal spricht man ja von 3 Jahren. Vielleicht mal mit dem zuständigen Arzt drüber reden!? 😉 Viele Ärzte sind ja nicht auf dem neuesten Stand. 😦

        – viel Wasser trinken, Säfte extrem verdünnen
        – keine schleimfördernde Lebensmittel essen/ trinken (z. B. Milch, Süßes usw.)
        – Minze meiden (z. B. Pfeffi-Tee, Minzbonbons usw.) -> trocknet die Schleimhäute extrem aus (Info von meiner Hals-Nasen-Ohren-Ärztin)
        – Psyche stabilisieren
        – für Vitamin D Zufuhr sorgen (lebensnotwendiges Vitamin)

        Zum Vitamin D: hatte ein langes Radiointerview gehört. Wo sich generell über Licht (Glühbirnen, Sonne, Solarium…) unterhalten wurde. Sehr langatmig, aber auch recht interessant. Wobei auch Hörer zum Wort kam. Kurzum:

        – je nach Hauttyp täglich 15 – 20 min in der Sonne aufhalten -> OHNE Sonnencreme!
        – umso mehr freie Haut um so besser

        Hab es mir letztes Jahr bereits zum Ritual gemacht die Sonne zu nutzen, trotz Pollen. Auch wenn es nur eine halbe h war. Auf meinem Balkon sind es heute um die 20 – 25 Grad. Mit lauschiger Musik. Und versuche mich nicht von den Pollen stressen zu lassen. Keine Panik, oder nur sehr wenig. Liegt aber wohl auch daran, dass ich eine Psychotherapie wegen Somatisierungsstörung hinter mir hab. Und nun weiß, welcher der Auslöser für die Allergien im Kindesalter war und das beginnende Asthma vor paar Jahren.

        Also meine Lieben – macht euch kein Stress! Keine Panik! Nicht zu viel drüber nachdenken! Es ist euer Leben, nicht das der Pollen, welches eures bestimmt! Ihr bestimmt euer Leben! Ihr schafft das. 🙂

        Ich habe schlimme Jahre hinter mir, besonders 2012 war das Heftigste. Und bin froh, dass ich das alles mit meiner Psychologin aufarbeiten konnte. Nächste Schritt ist immer noch der Beginn der Hypo, 2013 musste ich ja leider wegen einer anderen Erkrankung abbrechen. Hoffe, ich kann diesen Winter beginnen.

        Aso… habe mir heute mal den Baum vor meinem Balkon angeguckt… Es liegen bereits kleine Troddeln auf dem Boden. Komisch… Auf jeden Fall blüht es! Bei uns ab morgen lt. DWD mit mittlerer Belastung. Dachte ja auch, dass es zeitiger losgehen würde, da Winter mild. Naja, das Wetter macht eh was es will, daher wohl auch die Pollen… 😀

        ganz liebe Grüße -> Lasst es euch gut gehen 🙂

  2. Hallo Christine,
    Danke für die Tips
    Am 22.April geht’s für 3 1/2 Wochen nach Sardinien!!!!

  3. Also die Wettervorhersage für München bis Ostern könnte besser nicht sein: kalt, Regen, Schneeregen, Schnee. Und Mitte April geht es 2 Wochen nach Südspanien. Ende April ist hoffentlich das schlimmste vorbei.

  4. Hey,
    Also ich wohne in BaWü Kreis HN und hier sind die Birken noch nicht ansatzsweise am Blühen. Ich habe bisher im Vergelich zu den Vorjahren sehr seltsame Beschwerden, ständiges Naselaufen und Probleme beim Atmen. Ansonsten hatte ich immer Niesanfälle, Augenjucken und Husten. Auswandern geht bei mir leider nicht- aber vor der Birke habe ich jetzt schon mega Angst 😦

  5. Hallo, hier aus der Region Stuttgart –> bisher keine blühenden Birken gesichtet, auch die Kätzchen sind noch so klein wie im Winter. Das Wetter spielt auch für uns mit und wird in den nächsten Tage nicht so gut, deshalb ist mit Birke in den nächsten 1-1,5 Wochen definitiv nicht zu rechnen(eigener Erfahrungswert).
    Es blühen zur Zeit aber andere Bäume und Blumen, hatte Anfang der Woche auch paar Probleme, ich denke es liegt an denen.

  6. Hallo,
    wir wohnen auch in der Region HN. Die Birken blühen hier noch nicht. Die die blöden Pollen aber sehr weit fliegen, kann trotzdem schon was in der Luft sein. Zum Glück ist dieses Jahr bei sonnigem Wetter bisher recht windstill.

  7. Hi,
    Kurze Zwischenmeldung aus dem Raum Trier: die Birke vor dem Haus ist schon am Blühen, die Troddeln sind schön grün. Andere Birken sind komischerweise noch nicht so weit, dürfte bei denen aber auch nicht mehr lange dauern.
    Willkommen Birkenpollenjahr 2015!

  8. In Berlin gibt es noch fast keine Birkenpollen. Die Bäume sind aber blühbereit und sobald es keinen Nachtfrost mehr gibt, geht es los. Der Blühbeginn scheint mir aber spät zu sein. Aufgrund des milden Winters hätte ich mit einem viel früheren Beginn gerechnet.

  9. In Dresden steht ab heute alles in den Startlöchern. In 1 Woche haben wir die volle Blüte 😦

  10. Hallo liebe Pollen- Familie 🙂
    Hier am Chiem-Wagingersee ist bis jetzt noch nichts.
    Die Ruhe vor dem Sturm!

    • Also in Stuttgart sind die Birken in voller Blüte – viele Bäume haben schon Blätter was ja auf das Ende hindeutet

  11. Hallo an alle Birkengeplagten.
    Schon das dritte Jahr gibt mir diese Seite Trost und Hoffnung. Danke an dieser Stelle mal dafür 😉
    Nun zur aktuellen Situation hier in Leipzig. Laut DWD blüht die Birke mäßig. Sie hat aber auch erst vor einigen Tagen hier angefangen.
    Jetzt zu meiner Allergiesituation…bis auf ein wenig Augenjucken, mit dem ich in aller Regel gut klar komme, krabbelt es nur noch ein wenig in der Nase.
    Ich finde das sehr besonders, was daran liegen könnte, dass ich in den letzten Wochen eine Eigenbluttherapie gemacht habe. 8 mal wurde mir Blut entnommen, würde mit einem homöopathischen Mittel verschüttelt und mir wieder in den Po gejagt. Ich habe neben zwei erfolglosen Desensibilisierungen auch schon Akupunktur versucht- auch das ohne Erfolg. Dieses Jahr nun neue HNO Ärztin und eine neue Methode, die sehr gut klang.
    Nun blüht die Birke, angeblich mäßig, und ich finde es bisher durchaus erträglich. Noch denke ich nicht darüber nach, zu Antihistaminika zu greifen. Und selbst wenn das dann der Fall sein sollte, dann glaube ich jedoch, dass die Symptome dann auch weg sein werden.
    Also ich bin gespannt und voller Hoffnung, dass diese Art der Therapie etwas positives gebracht hat!

    • Hallo,

      wohne ebenfalls in Leipzig und mich würde interessieren, welche HNO zu Eigenblutthetapie greift. Das klingt gut!
      Ansonsten fängt die Birke hier wirklich gerade richtig an. Habe gerade von Ceterizin, dass nun nach Jahren der Einnahme nicht mehr richtig hilft, zu Ebastin gewechselt. Bis jetzt scheint es ganz gut zu helfen, nur Augenjucken ist noch da, da nehm ich Vividrin.
      Also gutes Durchhalten an Alle!

      ges

    • Danke Julia. Das werde ich bestimmt mal testen. Ich habe auch mal selbst irgendwann Eigenbluttherapie gemacht (selbst verschütteln homöopathisch, seeehr aufwändig). Und das hatte mir damals auch geholfen. Hab es aber wieder aus dem Blickfeld verloren.
      Ist die Dr. Kersten sonst auch eher alternativ eingestellt? Solche Ärzte kann man ja mit der Lupe suchen…

      Vg

      • Ja, Dr. Kersten ist auch eine homöopathische behandelnde HNO Ärztin. Also durchaus sehr empfehlenswert!

  12. Was ist das denn für ein Saftladen hier?
    Die Birke blüht schon ganz schädlich, dennoch erst ein Eintrag im Blog plus ein paar wilde Kommies.

    Was ist das hier für eine Einrichtung? Ein Sanatorium für Eingebildete Allergien. Quält euch endlich mal wieder richtig und schreibt um euer leben. Ich möchte Verzweiflung Missmut und Tränen herauslesen.

    Ansonsten alles Gute und ein angenehmes Birkenjahr. Meine Beschwerden sind noch Soft aber Birke blüht auch erst ganz sanft in dresden. Ich nehme aber auch schon 1 Linie koks seit blühbeginn pro tag. Also niedrig dosiert.

  13. Bis Mitte Mai wird die Birke blühen, sagt dieser Herr: http://m.youtube.com/watch?v=WC6EO8Zglx4&feature=youtu.be

    Also durchhalten!

    • Durchhalten und vor allem nicht von solch pauschalen Antworten verunsichern lassen wie in dem Video.
      Klar irgendwo blüht Mitte Mai noch die ein oder andere Birke. Aber sobald die am Wohnort durchgeblüht sind geht’s stetig bergauf.
      Ich schätze in zwei Wochen ist das schlimmste durchgestanden.

      Glück auf weiterhin

  14. Der Blühbeginn im Raum Stuttgart ist nun eingeläutet… BISHER aber noch erträglich!

  15. Hallo Zusammen,

    in München sind die ersten Blüten seit Samstag 11.04.2015 gelb und somit kann das Elend los gehen.
    Ich glaube aber da wir spät dran sind und die ersten Blätter zu sehen sind sollten wir in 2 Wochen durch sein.

    Ich musste heute das erste mal zu Medikamenten greifen, es ist aber noch erträglich.

    Grüße aus MUC

  16. Hallo,

    wir hier in Rheinland-Pfalz (Nahegebiet) habens seit gestern richtig dicke. Ich selbst nicht allergisch, aber mitleidend mit meinem Sohn, wurde regelrecht überrascht vom Beginn der Saison. Am Wochenende die Troddeln noch fast zu, und heute gelbe Wolken aus allen Birken!
    Hoffentlich ist es so schnell vorbei wie es angefangen hat.

    LG
    Mela

  17. Wann kann man denn mit dem erreichen des hoehepunkts und dem dann nahenden ende im raum Stuttgart rechnen?

    • Ich denke das schlimmste ist durch – die Blätter sind echt schön gross

    • Gibt’s denn noch mehr Einschätzungen??? Dieser Blog ist dieses Jahr soooo still – warum?

      • Habe dahin gehend auch schon vergeblich ganz subtil versucht Kritik anzubringen.

      • Find es auch sehr ruhig hier dies Jahr… Vielleicht sind sie alle geflüchtet. 😉

        Seit gestern ist es echt übel in Cottbus (Brandenburg). DWD bestätigt mein Befinden. :-/ Salbutamol lässt grüßen!

        Und von Ende kann man nicht sprechen… Denke, es kann noch gut ein/ zwei/ drei Wochen so gehen. Je nach Wetter bzw. Regen! Und bei uns viel der Regen sehr gering bis gar nicht aus seit die Birke blüht.

        Uns allen ein gaaanz schnelles Ende und viel Regen während der Beschwerdezeit. 🙂

  18. Ich finde es auch beunruhigend ruhig dieses Jahr. Ich hoffte auch, dass sich hier alle mal richtig aufregen und beteuern wie schlimm es ist….aber: vielleicht ist es ja bisher auch wirklich noch nicht schlimm?!?!

  19. ich kann berichten dass ich in stuttgart ziemlich geplagt bin. seit mitte letzter woche hat es ziemlich zugenommen.

  20. Bin auch erstaunt über die allgemeine Schweigsamkeit. Hier im Raum Trier ist die Birke voll dabei und die Beschwerden sind wie jedes Jahr. Kann nicht behaupten, dass es dieses Jahr weniger schlimm ist.

    • Seit zwei Tagen habe sogar ich, die laut Tests keine Allergien hat, schwer mit den Pollen in Trier zu kämpfen. Die Hypo meines Sohnes scheint aber echt schon anzuschlagen. TOI, TOI,TOI!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s