Verdächtig wenig Pollen

Danke für die vielen Berichte in den Kommentaren!

Dieses Jahr scheint wirklich erstaunlich harmlos zu sein. Ich kann bisher nur über Halsschmerzen und einzelne Nieser klagen, nichts Weltbewegendes. Kein Vergleich zu einem grippeähnlichen allumfassenden Krankheitsgefühl, das ich sonst in der Birkenzeit kenne. Ich halte aber auch streng alle Pollensicherheitsvorkehrungen ein, seit Ende März schon.

Wir hatten dieses Jahr wirklich Glück mit dem Wetter: Kalt und regnerisch. Bis jetzt—*klopfaufholz*

Es könnte natürlich sein, dass für Berlin das dicke Ende noch kommt. Wer weiss!? Allerdings stehen die Birken hier alle ausnahmslos in voller Blüte und die meisten haben schon richtig satt grüne Blätter. Was soll da noch kommen?

Interessant ist auch der Unterschied zwischen den Regionen:

Anfang April hatten wir in Berlin so gut wie gar keine Pollenbelastung.  Ich hatte dann am 5.4. Besuch aus Koblenz, der hier übernachtete. Seine Straßenkleidung durfte er natürlich (!!!!!) nicht mit in mein Zimmer nehmen. Die wurde im Badezimmer deponiert.

Am nächsten Morgen betrat ich das Bad und innerhalb von Sekunden ging es los: Ich wurde von heftigen Niesanfällen durchgeschüttelt, die überhaupt nicht mehr aufhörten. Meine Augen brannten. Bis ich schließlich seine Kleidung luftdicht verpackte und dann fluchtartig das Badezimmer verließ.

Seine Kleidung war so verseucht! Wie muss dann erst das Leben in Koblenz zu der Zeit gewesen sein?

Zu den regionalen Unterschieden fand ich bei Pollenflug-Nord diese interessante Grafik. Man sieht, dass die Pollenbelastung in Ostdeutschland wirklich zuerst sehr niedrig ist. Aber warum schnellt es dann so in die Höhe? Ich merke nichts von einer angeblich sehr, sehr hohen Belastung. Ein Messfehler? Wie wird das überhaupt zusammengefasst?

Advertisements

4 Antworten

  1. Ich muss dir zustimmen, auch für mich der eigentlich in dieser Zeit bereits extreme Symptome hat, ist es derzeit alles sehr schwach.

    Ich dachte erst es liegt an meiner Kortisonbehandlung für die Bronchien (wg. Allergisch. Asthma), das da irgendwie ein guter nebeneffekt für Nase, Hals, Augen entstand.

    Aber auch andere Leute die ich kenne haben derzeit erstaunlich wenig symptome, jetzt auch noch dieser Artikel….

    Ich bin gespannt ob dieses Jahr noch was ordentlich kommt oder ob es das wirklich war, das würde dann der harmloseste Frühling seit meiner Allergie sein (als seit ca. 15 Jahre).

    Daher Blogge ich auch grade auch nicht wirklich 😉

    Seltsam alles… soviel zum Thema Mastjahr^^

  2. Ich wundere mich auch, dass ich kaum Symptome habe, die bei mir auch Grippeähnlich sind. Komisch?

  3. also ehrlich gesagt fand ich es bis jetzt auch erträglich…was allerdings in den letzten zwei tagen passiert wird immer schlimmer. der regen fehtl einfach…der regen der in den letzten wochen den pollendreck regelmäßig aus der luft gespült hat.ich wohne in berlin und es wird gerade von tag zu tag schlimmer…jetzt hat es auch meine bronchien erwischt und ich krieg nur noch schwer luft. morgen soll es regnen…ich bete dass das stimmt…und lange kanns ja nicht mehr dauern, dann es der spuck vorbei!!

    • Ja, in den letzten Tagen war es in Berlin schon spürbar schlimmer. Heute gabs ja einen wunderbaren Regenschauer. Ich hoffe, er hat Dir Erleichterung gebracht!?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: