Fortbewegung trotz Pollen

Seit ca einer Woche hat der Pollenterror auch Berlin erreicht. Erle. Ich habe festegestellt, dass fahrradfahren ziemlich belastend ist. In der S-Bahn oder wenn man zu Fuß geht, ist die Belastung sehr viel geringer, scheint mir. Vielleicht filtert man bei dieser schnellen Fortbewegung zuviele Pollen aus der Luft. Oder man ist zu nah an den Autoabgasen, die ja bekanntlich die Pollen erst aggressiv machen. Habt Ihr auch die Erfahrung gemacht? Habt Ihr eine Erklärung für dieses Phänomen?

Am sichersten ist es jetzt natürlich im Auto mit Pollenfilter. Aber dann würde man ja gleichzeitig zur Verschlimmerung des Pollenproblems mit beitragen. Das möchte ich auch nicht emfpfehlen.

Ein Fahrrad mit pollensicherer Kabine wäre vielleicht die Lösung.

Oder man bleibt zuhause und verrammelt Fenster und Türen. Das ist natürlich die eleganteste Lösung, die aber von der Umgebung so ungnädig aufgenommen wird. Ich fordere gesellschaftliche Akzeptanz für Pollenrückzug!

Advertisements

4 Antworten

  1. Es liegt glaube ich hauptsächlich an der Anstrengung. Man atmet schneller und tiefer ein. Sport an der Luft geht gar nicht in der Pollenzeit. Und Fahrradfahren ist Sport.

  2. Ja, das ist richtig. Man sollte möglichst Sport und anstrengungen vermeiden. Siehe dazu auch hier unter Punkt 5. Heuschnupfen Tipps

    Du atmest dadurch mehr Polllen ein und die Pollen gelangen Tiefer in die Athemwege, was als Allergiker nicht grade ideal ist. Deine Kleidung, Haare etc… nehmen hier auch mehr Pollen aus der Luft auf, die du dann ins Büro, Wohnung & co. mit dir hineinträgst.

    Aus eigener Erfahrung solltest du wärend der Allergiezeit jegliche anstrengung vermeiden.

    Ich hoffe dieses Jahr wird nicht so schlimm!

  3. Hm, so ganz überzeugt mich das nicht. Es passiert nämlich auch, wenn ich langsam fahre, also nicht tiefer atme als sonst auch. Ich glaube, es liegt daran, dass man sich schneller durch die Luft bewegt und dadurch irgendwie die Pollen einfängt. Vielleicht gelangen beim normalen Gehen gar nicht soviele Pollen in die Nase.

  4. Ich denke es ist wohl eine Mischung aus beidem, da bei beidem man mehr Pollen aufnimmt und als Allergiker ist man gut damit beraten sich den Pollen so wenig wie möglich auszusetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: