„Gute“ und „böse“ Birkenpollen

Wolltet Ihr nicht schon immer sehen, wie sich hochallergene und nicht-so-schlimme-Birkenpollen unterscheiden lassen? Hier ist ein Bild. Ich wusste nicht, dass sie gleichzeitig existieren.

Und daneben ein interessanter Artikel zu der mutmaßlichen Ursache von Allergie: Nitrierung der Pollen durch Luftverschmutzung. Darüber hatten wir ja schon berichtet.

Die Meldung gab das Max-Planck-Institut  schon im Februar raus. Ärgerlich, dass es in der Mainstream-Allergie-Berichterstattung noch nicht angekommen ist. Diese Artikel blühen jetzt genauso auf wie die Birkenpest, an allen Ecken und Enden des Landes. Mit denselben nichthilfreichen Hinweisen und Dummschwätz wie jedes Jahr.

Advertisements

4 Antworten

  1. […] den Originalbeitrag weiterlesen: „Gute“ und „böse“ Birkenpollen « pollenblick Medien zum Thema   Medien by […]

  2. aha, interessant, wusste ich noch nicht.

    hier in hamburg ist es heute ganz besonders schlimm. mann und kind sind in der sonne. ich hänge hier drinnen rum. aber ich sehe grad es ist noch mehr gepostet worden hier hin meiner abwesenheit, gleich mal gucken.

  3. Oh, komisch. Ich habe aus Hamburg Altona die Meldung, dass die Birkentrottel noch schwarz und geschlossen sind. Und kaum Belastung angeblich. Wie sehen „deine“ Birken aus? Und auf welcher Alsterseite oder Himmelsrichtung wohnst Du?

  4. […] auf. Das ist sicherlich eine vernünftige Lösung zur Allergenvermeidung. Doch es zeichnet sich immer mehr ab, dass das wahre Problem woanders liegt.  Richtig aggressiv und allergieauslösend werden die […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s