Gras ist eine Welt für sich

Hah! Wie naiv war ich. Dachte ich doch, schaust Du mal nach, was für Gräser eigentlich Allergien auslösen. Es heißt ja immer “Gräserpollenallergie”. Aber auf der Wiese steht ja so Verschiedenes rum– und vor welchen genau muss man sich jetzt fürchten?

Tja, wer denkt, man könnte das als schnellen Info-Happen zwischendurch mitnehmen, hat sich gewaltig geirrt. Grasologie ist eine Wissenschaft für sich.

Zunächst gibt es verschiedene Gras-Familien, zum Beispiel Süßgräser, Sauergräser (ohne Scherz!!!) und Seegrasgewächse. Böse sind vor allem die Süßgräser, obwohl sie so einen niedlichen Namen haben. Innerhalb der Süßgras- Familie gibt es dann verschiedene Arten, die unterschiedlich fies sind, unterschiedlich weit fliegende Pollen haben und zu unterschiedlichen Zeiten blühen. Ohje….

Interessant ist, dass auch solche scheinbar harmlosen Gesellen wie Mais und Schilf Süßgräser sind und allergene Pollen haben. Wobei Maispollen aber zum Glück nicht so weit fliegen können.

Am schlimmsten sind Wiesen- Fuchsschwanz, Roggen (Winterroggen), Wiesen-Knäuelgras, Wiesen-Lieschgras und Deutsches Weidelgras. Wobei der Fuchsschwanz und das Lieschgras für mich irgendwie gleich aussehen. Hm…

Das alles sind jedenfalls die “richtigen” Gras-Gräser. Also die, die ich mir vorstelle, wenn ich Gras höre, so wiesentechnisch. Und richtig, das ist das, was die Kühe immer fressen. Vornehmer ausgedrückt heißt es (in der Wikipedia): Der Wiesen-Fuchsschwanz ist landwirtschaftlich ein bei frühem Schnitt ertragreiches Obergras mit hohem Futterwert (Weidefutter und Heu). Er ist nährstoffreich und für das Vieh schmackhaft.

Also lasst die Kühe los! Gegen Kuhfladen hat ja wohl kaum jemand eine Allergie, oder? Mir jedenfalls würde das nix ausmachen. Und gleichzeitig würden Kuhfladen auf Kinderspielplätzen gleich die Kleinen gegen Allergien abhärten .

Es heißt doch: Wenn Kinder auf dem Bauernhof den Stall ausmisten (nicht nur irgendwie da rumhängen, sondern wirklich AUSMISTEN), dann entwickeln sie mit geringerer Wahrscheinlichkeit Allergien. Womöglich wirkt ein Kuhfladen so wie eine Gräsertablette??

Die Informationen über Gräser stammen übrigens hauptsächlich von Pollenflug-Nord. Da gibt es eine hübsche kleine Übersicht mit Fotos. Man muss Dr. Wachter dankbar sein, ansonsten findet man kaum Informationen zu allergenen Gräserpollen, außer in der Wikipedia natürlich, aber sehr versteckt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s