Die Milbe siegt

Arme Hausstaubmilben- AllergikerInnnen!!!! Es gibt keine wirksame Methode, die Milbe zu loszuwerden. Das behauptet zumindest eine Metastudie (pdf) vom dänischen Cochrane Institut . Berücksichtigt wurden physikalische und chemische Kampfmittel, zum Beispiel spezielle Bettbezüge, superteure Hightech-Staubsauger, Einfrieren, Waschen und diverse Substanzen.

Wissenschaft.de liest aus der Studie, dass man die Menge der Allergene immerhin zu 50% reduzieren kann. Da die Studie auf englisch- medizinisch- mathematisch verfasst ist, muss man schon Fremdsprachenkenntnisse mitbringen, um das herauszulesen. Versteht jemand, was die grünen Punkte an den schwarzen Strichen bedeuten?

Merkwürdig finde ich es, dass der Erfolg der Maßnahmen indirekt gemessen wurde, abgeleitet vom Befinden der untersuchten AsthmatikerInnen. Kann man denn das Milbenkackerchen nicht direkt messen? Und was ist mit dem Befinden von Nicht-AsthmatikerInnen? Leute, die bei einem staubigen Kopfkissen nur leicht niesen müssen, sind mit 50 %iger Milbenreduktion vielleicht ganz glücklich? Zur Not gibt es noch ein physikalisches Mittel, das bestimmt wirkt: Ab mit dem Zeug in die Mülltonne!

Nachtrag: In der Studie wurde der Verdacht geäußert, dass sich die Milben auf der menschlichen Kopfhaut sammeln und von dort immer wieder über das Bettzeug herfallen. Das könnte ein Grund sein, warum sie so hartnäckig wiederkommen.

Nachtrag 2: Viel schöner hat Günter Schütte darüber geschrieben….

Advertisements

5 Antworten

  1. Was genau soll in den Mülleimer? Etwa

    „physikalische und chemische Kampfmittel, zum Beispiel spezielle Bettbezüge, superteure Hightech-Staubsauger, Einfrieren, Waschen und diverse Substanzen“

    ? Superteure Sachen in den Müll zu schmeissen ist selten eine gute Idee 😉

  2. @ Benni Naja, wenn sie nicht funktionieren?! Aber eigentlich meinte ich das staubige Kopfkissen….

  3. Ich ekel mich eher vor der Theorie, daß die Viecher sich auf meinem Kopf vermehren und von dort aus mein Kopfkissen befallen…

  4. Diese „Viecher“ sind doch ungefähr so eklig wie Bakterien oder so. Was man nicht sieht,kann auch nicht eklig sein. Naja, aber ich hab gut reden. Diese Allergie hab ich ja auch nicht. Birkenpollen finde ich ja auch eklig obwohl ich sie nich seh 😉

  5. Hm, und wenn man seine Kopfhaut mit dem Antimilbenspray einsprüht? 😉
    Ist das schädlich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s